marika falk - frame drums

Marika Falk, geboren in Wien, aufgewachsen in einer ungarischen professionellen Musikerfamilie der klassischen Musik, spielt, studiert und erforscht seit Jahren die Stimmungen und Traditionen internationaler Musikstile.

Instrumente: Frame Drums, Rahmentrommeln wie Dombak, Darabuka, Rick, Daf, Daire, Bendir, Cajon, Gatam, Tar, Bodram, Tamburello, Talking-Drum ...

Musikstile: Klassische Musik, Theatermusik (Live Bühnenmusik), Jazz, Mittelaltermusik, Orient Musik, Klezmer, Indische Musik, Oberton, Ethnomusik, Worldmusik.
Mit ihren Kompositionen und Arrangements gibt sie der südamerikanischen, afrikanischen und orientalischen Trommelkunst eine persönliche feine und temperamentvolle Farbe.

Marika Falk bringt neue Perspektiven, Inspiration und Improvisation in die Musik.Mit ihren flinken Fingern tippt, schnippt, streichelt, kratzt und spielt sie wirbelnd auf diversen dick- und dünnhäutigen Klangkörpern mit virtuoser Spieltechnik. So erklingen pulsierende, temperamentvolle, spannende emotionsvolle Klang-erzählungen. Engagement mit den Kammerspielen München - Theaterfestspiele in Berlin, Wien, Moskau. TV-Aufzeichnungen. Live-Bühnenmusik im Opernhaus Nürnberg, Staatstheater am Gärtnerplatz ]München, Residenztheater München. Konzerte mit Mittelaltermusik, Klezmer, Jazz, Weltmusik, Ethnomusik, Neue Musik, Klassik. Tourneen in Europa, USA, Spanien, Israel, Russland. Hörspiel- und Filmmusik, Aufnahmen für Rundfunk und zahlreiche CD`s mit unterschiedlichsten Ensemblen.

aktuelle termine

„Die Bayerischen Tropen“ in der Projektreihe „Strandgut“ beim JazzFest Passau 2020

Konzert

14.07.2020

„Die Bayerischen Tropen“ in der
Projektreihe „Strandgut“ Jazz Fest Passau

Beginn: 20:00 - 21:00 Uhr
Ort: JAZZ IM RATHAUS-INNENHOF 2020
Rathausplatz 3, 94032 Passau

Das Konzept für die Reihe „Bayerische Tropen“, das als „Strandgut“ am Russenkai angetrieben wurde, stammt vom Kurator Paul Zauner, der sich in jungen Studien- jahren mit der Zwölfton-Kompositionstechnik von Josef Matthias Hauer, einem Zeitgenossen von Arnold Schönberg, auseinandergesetzt hat.
Die Tropentechnik ist eine Kompositionsform von Josef Matthias Hauer, ausgehend von einer speziellen Einteilung des Zwölf-Ton-Raumes. Mit einer bayerischen Assoziation aus der Gegenwart komponiert Rudolf Gregor Knabl für ein pulsierendes Quartett. Komposition und Improvisation für eine ungewöhnliche Besetzung. R.G.Knabl war Komponist und musikalischer Leiter am Bayerischen Staatsschauspiel und ist weiterhin tätig als Arrangeur und Komponist für Fernseh – und Filmmusiken, wie auch für Orchestermusik .
Zusammen mit Leo Gmelch hat er ein Quartett aus Mitstreitern von Produktionen am Residenztheater zusammengestellt.
Marika Falk an Frame Drums und Percussion ist spezialisiert auf klassische Musik, Theatermusik, Jazz ,Mittelalter Musik, Klezmer, Indische Musik und Obertonmusik. Diese Bandbreite führte sie auf internationale Tourneen und zu zahlreichen Theater- Produktionen. Eugen Bazijan ist Cellist, Komponist und Arrangeur und wie Marika Falk mit den unter- schiedlichsten Formationen weltweit unterwegs gewesen. Er hat Klassik und Jazzimpro- visation für Streicher studiert .Er ist u.a. Cellist auf der CD „Mukashi“ von Abdullah Ibrahim. Leo Gmelch an Tuba und Bassposaune war musikalischer Strandgutsammler bei den Freilichtspielen in Schwäbisch Hall, Bad Hersfeld, den Nibelungenfestspielen in Worms, dem Residenztheater, den Kammerspielen . Er arbeitete mit Udo Lindenberg, Konstantin Wecker und Hans Söllner und experimentellen Jazzprojekten, auch international. Rudolf Gregor Knabl leitet die Mitstreiter vom e-Piano aus und an den Reeds. Uns allen erwartet eine spannende tropische Weltpremiere im alten Rathausinnenhof.

Weitere Infos

FRAMEDRUMnVOICE Marika Falk Sabine Bundschu 2020

kurs

26.07.2020

Framedrum`n Voice

Beginn: 10:00 - 18:00 Uhr
Rosenhof
Pelkovenstraße 69, 80992 München

Ein Drum Circle schöpft im Augenblick, jeder ist durch seine Art des Spielens
Mit jahrzehntelanger Erfahrung als Musikerinnen auf Bühnen und im Studio führen die Dozentinnen in die Welt der Rahmentrommel und der Stimme. Die Rahmentrommel ist eines der ältesten bekannten Instrumente, die in vielen Kulturen auf unterschiedlichste Arten gespielt wird.
Typisch für die Trommelart ist die feine Fingerspiel Technik, entwickelt aus traditionellen Rhythmen, Variationen und moderner Spielweise.
Die Stimme ist essenziell für die Vokalisierung der Rhythmen. Eine weitere Dimension ist das Singen einer eigenständigen Melodie ber einen komplexen Rhythmus.
Diese Unabhängigkeit von Rhythmus und Melodie führt in eine besondere Art der musikalischen Freiheit. Die rhythmische Kompetenz wird durch Bodypercussion, TaKeTiNa, Circle Singing und Drum Circle intensiviert


Marika Falk: Framedrum, Rhythmik, BodyPercussion, Trommelsprache, DrumCircle
Sabine Bundschu: Gesang, Framedrum, TaKeTiNa, Circle Singing, Body Percussion